Heute beginnt die Zukunft

Familie sein macht Spaß! Deshalb möchten wir Sie bei der Vorbereitung Ihrer Zukunft unterstützen. Ihre VIACTIV arbeitet kompetent und zuverlässig im Hintergrund, damit Sie jede Phase Ihrer Familienplanung in Ruhe und ohne Stress genießen können.

Beachten Sie darüber hinaus bitte auch unsere Hinweise und Tipps zur jeweiligen Lebensphase Ihres Kindes in unserem Glossar.

Ein Paar, eine Familie, ein Beitrag. Ganz unkompliziert und übersichtlich ist unsere Familienversicherung. Mit einem Mitgliedsbeitrag sind alle anspruchsberechtigten Ehe- und Lebenspartner sowie jedes Kind einfach beitragsfrei bei uns mitversichert, unabhängig davon, wie groß Ihre Familie ist und wird.

Eine Übersicht über unsere Leistungen finden Sie auf unserer Internetseite.

Auch finanziell will die Zukunft mit Kind geplant sein, dafür gibt es das Mutterschafts-, Eltern- und Kindergeld. Alle drei sollten Sie rechtzeitig beantragen.

Alles für Mutti. Wenn der Bauch immer größer wird, wird auch die Arbeit immer beschwerlicher. Deshalb hat der Gesetzgeber für werdende Mütter eine Schutzfrist vorgesehen. Während dieser Schutzfrist erhalten Sie von der VIACTIV Mutterschaftsgeld.

Um das Mutterschaftsgeld zu bekommen, stellt Ihnen Ihr Arzt kostenlos eine Bescheinigung über den errechneten Geburtstermin aus. Diese reichen Sie bitte im Original und mit ausgefüllter Rückseite bei uns ein, der Rest läuft ganz automatisch. Dann zahlen wir berufstätigen und arbeitslos gemeldeten Müttern sechs Wochen vor der Geburt und acht Wochen nach der Geburt sowie für den Entbindungstag Mutterschaftsgeld. Bei Früh- und Mehrlingsgeburten verlängert sich die Frist auf zwölf Wochen.

Zur Auszahlung nach der Entbindung erhalten Sie kostenlos vom Standesamt eine Geburtsurkunde mit dem Vermerk "nur für die Mutterschaftshilfe", die Sie uns vorlegen.

Da das Mutterschaftsgeld auf 13 Euro pro Kalendertag begrenzt ist, zahlt Ihr Arbeitgeber Ihnen einen Zuschuss bis zur durchschnittlichen Höhe des Nettogehaltes der letzten drei abgerechneten Kalendermonate vor Beginn der Schutzfrist. Arbeitslos gemeldete Mütter erhalten das Mutterschaftsgeld in Höhe der von der Agentur für Arbeit gewährten Leistung. Wenn Sie familienversichert sind und bis zu 450 Euro verdienen, steht Ihnen grundsätzlich ein Mutterschaftsgeld bis zu 210 Euro zu.

Weitere Informationen und Anträge erhalten Sie beim Bundesversicherungsamt, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, Tel. 0228 619 1888 oder unter www.mutterschaftsgeld.de.

Mit der VIACTIV wird das Glück noch größer: Neben der Geburt des neuen Erdenbürgers und der Sicherheit, mit der VIACTIV in puncto Vorsorge alles Wichtige für Ihr Kind zu tun, gibt es den VIACTIV Baby-Bonus.

Wir zahlen Ihnen einen VIACTIV Baby-Bonus in Höhe von 184 Euro!

Und so gehts:

  1. Melden Sie Ihr Baby mit der Geburt bei der VIACTIV an.
  2. Nutzen Sie die ersten sechs Vorsorgeuntersuchungen und weisen die Teilnahme durch einen Arztstempel im VIACTIV Baby- Bonuspass nach.
  3. Nach der U6 senden Sie uns bitte den Bonuspass zu.
    Adresse: 
    VIACTIV Krankenkasse, Zentraler Posteingang, 45064 Essen.
  4. Wir überweisen Ihnen den Baby-Bonus direkt auf Ihr Konto. Oder auf Wunsch zum Beispiel auch auf das Sparbuch Ihres Kindes. Einzige Voraussetzung für die Auszahlung: Ihr Baby muss durchgängig bei der VIACTIV versichert sein.

Der Eintritt einer Schwangerschaft lässt sich - trotz Kinderwunsch - leider nicht programmieren.
Die gute Nachricht: planBaby ist ein einzigartiges und ganzheitliches Programm, das Paaren hilft, schnell und sicher schwanger zu werden.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der rasche Eintritt einer Schwangerschaft, ihr komplikationsfreier Verlauf und die Geburt eines gesunden Kindes maßgeblich von der Gesundheit beider Elternteile - Mutter und Vater - schon vor der Schwangerschaft mitbestimmt werden. Dass Rauchen, Alkohol und Medikamente für eine Schwangerschaft schädlich sein können, ist inzwischen weitgehend bekannt. Aber auch Stress, Über- oder Untergewicht und Mangelernährung können eine Ursache für Kinderlosigkeit darstellen. Auf Basis dieser Erkenntnisse ist von Fachleuten aus der Gynäkologie, Psychologie, Gesundheitswissenschaft und von Experten für Prävention und Gesundheitsförderung das ganzheitliche Programm planBaby entstanden, das Paare mit wirksamen Vorsorgemaßnahmen unterstützt, damit der Babyplanung nichts im Wege steht.

planBaby bietet Ihnen

  • einen verständlich geschriebenen Ratgeber mit allen wissenswerten Themen für eine verantwortungsvolle Familienplanung, wie u.a. Ernährung, Stress, Sport, Krankheiten und Medikamente
  • zwei Fragebögen für Mann & Frau für eine individuelle Gesundheits- und Ernährungsanalyse mit persönlichen Empfehlungen

Zusammen mit planBaby werden wir Ihnen den Eintritt einer Schwangerschaft erleichtern und Komplikationen im Verlauf der Schwangerschaft und Geburt verringern helfen, denn die VIACTIV übernimmt für Sie die Kosten für das "planBaby"-Programm sowie für die Auswertung der Fragebogen.

Als Mitglied der VIACTIV erhalten Sie kostenlos die planBaby-Broschüre mit vielen weiteren Informationen. 

Die berühmte "Zigarette danach" kann man auch schon vorher getrost sein lassen, denn die Gesundheit Ihres ungeborenen Kindes und Ihre eigene werden es Ihnen danken – egal ob Sie als Raucher oder Passivraucher Abschied vom blauen Dunst nehmen.

Damit Sie als Paar die "harte Zeit des Nikotinentzugs" gemeinsam gut überstehen, bieten wir Ihnen spezielle Nichtraucherkurse an, die schon vor der Schwangerschaft mit der Entwöhnung beginnen. Rufen Sie einfach unsere kostenlose Servicenummer 0800 222 12 11 an oder schauen Sie in unserer Kursdatenbank nach einem Kurs in Ihrer Nähe.

Nicht selten lässt das Baby auf sich warten. Es geht eben nicht alles nach Plan. Schon gar nicht in der Natur. Doch heute ist die Medizin so weit, dass sie - je nachdem, welche Ursache das Ausbleiben der Schwangerschaft hat - viele Möglichkeiten bereithält, den Wunsch nach einem Kind zu erfüllen.

Oft beginnt man mit einfachen Mitteln: Stimmt die Ernährung? Passt das Timing? Die Lebensweise trägt maßgeblich zur Fruchtbarkeit bei. Entsprechend angepasst sollte man sich verhalten, wenn es mit dem Nachwuchs nicht sofort klappt. Was genau zu tun ist, rät Ihnen der Arzt, denn die Beratung durch den Gynäkologen sollte der erste Schritt bei Problemen sein. Er entscheidet, welche Maßnahmen individuell am geeignetsten sind.

Hormonelle Stimulation, künstliche Befruchtung innerhalb oder außerhalb der Gebärmutter - die Möglichkeiten sind vielfältig. Dabei geht man davon aus, dass die Schwangerschaft mit medizinischer Hilfe heute genauso chancenreich ist wie im Normalfall "nach einer natürlichen" Befruchtung.

Wir informieren Sie über die Möglichkeiten der Kostenübernahme dieser Therapien gerne in unseren Service-Centern und Beratungsstellen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Künstliche Befruchtung

Sie möchten Ihren Kinderwunsch durch eine künstliche Befruchtung erfüllen?

Sie können auf unsere finanzielle Unterstützung zählen. Wir zahlen zusätzlich zur gesetzlichen Leistung einen Zuschuss von bis zu 500 Euro je Behandlungsversuch – für bis zu drei Versuche.

Diese Zusatzleistung können Sie für eine In-vitro-Fertilisation (IVF) oder eine Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) in Anspruch nehmen, wenn beide Ehepartner bei uns versichert sind.

Schreibtisch gegen Kinderwagen

Das Elterngeld

Fit für die Schwangerschaft

Sport als Vorbereitung

Was ist hier los?

Der Zykluscheck